RÖMERLAND CARNUNTUM

Ein weites fruchtbares Land mit wenigen Erhebungen ist die Region zwischen den Metropolen Wien und Bratislava. Einst Grenzland zum Osten, liegt die Region heute im Zentrum Europas.

Es ist eine aufstrebende, engagierte Region …

… spezialisiert darauf, ihre Besucher in fabelhafte Welten zu entführen. Ein Netz an Radwegen verbindet die Ziele – alle bequem vom Donauradweg aus erreichbar. Römisches Leben und römische Geschichte, Wohn-, Ess- und Badekultur spannend aufbereitet und gekonnt inszeniert, präsentiert der Archäologische Park Carnuntum. Mit großen Investitionen wird die einstige Donaumetropole Carnuntum, Militär-, Zivilstadt und Residenz römischer Kaiser, schrittweise wieder zum Leben erweckt. Besucher können hier miterleben, wie mit experimenteller Archäologie – weltweit einzigartig – ganze Stadtteile weitgehend in Originalbauweise rekonstruiert werden. Stille Weiher, undurchdringliche Wildnis, seltene Pflanzen und Tiere und paradiesische Ruhe prägen den Nationalpark Donau-Auen, eine der letzten großen unverbauten Flussauenlandschaften Mitteleuropas. Geführte Wanderungen oder Schlauchboot- und Kanufahrten auf den Altarmen der Donau stehen regelmäßig auf dem Programm. Die jungen Winzer im Weinbaugebiet Carnuntum kredenzen international vielbeachtete Weine.

30 Gemeinden – eine Region

Die LEADER Region RÖMERLAND Carnuntum, betreut vom Regionalentwicklungsverein RÖMERLAND Carnuntum besteht aus 30 Gemeinden.